Gästestimmen zu unserem diesjährigen Silvesterritt

Beate aus Magdeburg

“Liebe Reitfreunde!
Ein Traum ist wahr geworden. Reiten über Silvester mit unendlich viel Schnee, mit einer unglaublich schönen Landschaft, mit tollen Mitreitern und dem vollen Verwöhnprogramm von Katrin und Csaba und ihrem Team.
Wo soll man anfangen zu erzählen? So erzähle ich euch von den so unheimlich entspannten Pferden, die trittsicher ihre Spuren in den Schnee ziehen und denen man sich so gerne anvertraut, die dabei aber nicht langweilig sind und fleißig traben oder auch mal in einen Galopp gehen, wenn die Wege es zulassen, ich erzähle euch von den kuscheligen Öfen, die man selber heizen kann, ich schwärme von dem so abwechsungsreichen Essen, was uns Brigitta jeden Tag gezaubert hat. Sie hat auch immer dafür gesorgt, dass wir heißen Kaffee und Tee hatten.  Wie schön war der große, gemütliche Gemeinschaftsraum, wo wir uns zum Essen und spielen und musizieren getroffen haben. Was ist das für ein Luxus , wenn man nach einem 5-stündigen Ritt nach Hause kommt und der Hot-Pott geheizt ist und man gemütlich bei Minusgraden draußen, badend den Abend genießen kann. Wie faszinierend ist dieser Sternenhimmel, der in manchen Nächten so klar war, dass man meinte die Sterne greifen zu können. wie wunderbar ist die Stille, wenn man den Schnee fallen hören kann.
Es klingelt kein Handy und kein Telefon.
Man spielt mit den Hunden, schaut den Pferden zu oder läßt einfach nur den Blick über die Karpaten schweifen, sie sehen auch immer anders aus. Kein Tag war wie der andere. Dafür haben Katrin und Csaba gesorgt und auch gut mit allen Rücksprache gehalten. Die Wege führten uns durch die dicht verschneiten Wälder zu wunderbaren Aussichtspunkten, über Fährten von Reh, Wildschein, Bär und Wolf . Zum Picknick  war oft auch ein Glühwein mit von der Partie.
Wir hatten das Glück am 1. Januar einen ökumenischen Gottesdienst mit den Nachbarn und Freunden mitfeiern zu können und mit ihnen gemeinsam das neue Jahr zu begrüßen. Wir sind so herzlich aufgenommen worden und haben neue Lebensgeschichten und -wege erfahren.
Man nimmt so viel neue Eindrücke in sich auf, davon kann man noch lange erzählen.
Kurz gesagt. Ich werde wieder kommen.”

 

Joachim aus Berlin:

“Silvester 2019/20, drei Generationen, eine Woche kein Strom, kein Funk, kein WLAN, dafür Ursprünglichkeit, Natur, Gastfreundlichkeit, Ruhe und leckeres Essen, auch vegetarisch.
Katrin und Csaba sind sensationell positive Menschen, die völlig unverkrampft vom Opa bis zum Enkel alle aufs Pferd bekommen haben.
Es gibt nicht viele Reisen, die derart lange “nachschwingen…”