• Wie reise ich am besten an?

    Wir empfehlen unseren Gästen die Flughäfen Cluj Napoca, Sibiu, Targu Mures oder Bukarest. Allerdings ist Bukarest der von uns am weitesten entfernte Flughafen (350 km) Von allen Flughäfen habt ihr die Möglichkeit, Gheorghieni mit dem Zug zu erreichen! Alle Verbindungen findet ihr auf https://www.bahn.de

    Als Ziel gebt ihr dort „Gheorghieni“ ein.

    Eine vorherige Reservierung ist in der Regel nicht nötig, Tickets können günstig vor Ort erworben werden. Solltet ihr Schwierigkeiten beim Finden von Zugverbindungen haben, sind wir euch gerne behilflich!

    Außerdem organisieren wir von allen Flughäfen auf Wunsch Transfers für euch:

    Bukarest Flughafen bis zur Wanderreitstation: 195 Euro pro Auto/Strecke, maximal 4 Personen, ca 5-6 Std., 350 km

    Cluj Napoca Flughafen bis zur Wanderreitstation: 135 Euro pro Auto/ Strecke, maximal 4 Personen, ca 4 Std., 220 km

    Targu Mures Flughafen bis Wanderreitstation: 115 Euro pro Auto/ Strecke, maximal 4 Personen, ca 3 Std.,130 km

    Sibiu Flughafen bis zur Wanderreitstation:135 Euro pro Auto/Strecke, max. 4 Personen, ca 4 Std., 220 km.

    Natürlich sind wir immer bemüht, die Transfers sinnvoll zusammen zu legen, sodass unsere Gäste günstig zu uns kommen, versprechen können wir das aber nicht in jedem Fall.

    Eine weitere Möglichkeit wäre eine Anreise mit dem Auto. Hier stellen wir euch  kostenlose,sichere Parkplätze in Gheorghieni bereit.

    Bitte beachtet, dass bei einer Anreise mit dem Zug oder Auto nach Gheorgheni noch eine Transferpauschale zu uns auf den Hof in den Bergen erhoben werden muss: 35 Euro pro Auto/Strecke, max. 4 Personen, 15 km.

    Wie ist es, als Alleinreisender bzw. als alleinreisende Frau in Rumänien unterwegs zu sein?

    Alleinreisende sowie alleinreisende Frauen müssen sich in Rumänien keine Gedanken machen. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind zwar etwas langsamer unterwegs als im westlichen Europa, dennoch sind sie sicher und unsere Gäste hatten in der Vergangenheit niemals Probleme.

  • Wann muss ich anreisen?

    Der erste Tag der Reise ist der Anreisetag, der letzte der Abreisetag.
    Optimal für euch wäre, wenn ihr am Nachmittag/ frühen Abend bei uns ankommt.
    Abreise ist am letzten Tag nach einem ausgedehnten Frühstück.
    Trotzdem holen wir euch selbstverständlich zu jeder Uhrzeit von eurem Bahnhof/ Flughafen/ Auto ab und bringen euch am Abreisetag auch rechtzeitig wieder dorthin zurück.

    Kann ich einen Tag früher anreisen/ einen Tag später abreisen?

    Prinzipiell ist das natürlich möglich.
    Entweder ihr verbringt einen Extra Tag bei uns auf dem Berg, vorausgesetzt, wir haben Kapazitäten.
    Alternativ können wir euch in Gheorghieni das Hotel Astoria empfehlen:

    http://www.astoria-hotel.ro/contact

    Der Preis für ein Doppelzimmer mit Frühstück liegt bei 220 Lei (knapp 50 Euro), das Einzelzimmer bei 160 Lei (35 Euro).

    Wenn ihr ohnehin plant, vor oder nach eurer Anreise ein paar weitere Tage in unserem schönen Land zu verbringen, möchten wir euch diese Ort besonders ans Herz legen:

    Sibiu:
    eine wunderschöne Mittelalterstadt, schön restauriert und es gibt viel zu entdecken.
    Ein großes Angebot an Hotels findet ihr auf den einschlägigen Suchmaschinen.
    Jedoch findet ihr unter air bnb oft günstiger wunderschöne Apartments, teilweise in denkmalgeschützten Gebäuden.

    https://www.airbnb.de/

    Eine weitere, sehenswürdige Stadt ist die Universitätsstadt Cluj Napoca, zu deutsch „Klausenburg“.
    Ein schönes Hotel für eure Übernachtung ist das zentral gelegene Hotel Agape:

    http://hotelagape.ro/s/

    Das Personal spricht englisch, das Doppelzimmer mit Frühstück kostet 210 Lei ( etwa 45 Euro)

    Ebenfalls einen Besuch wert sind die Städte Schäßburg, Mediasch und Kronstadt.

    Gerade für unsere Gäste aus Deutschland sind die sieben, sächsischen Dörfer mit Kirchenburgen rund um Sibiu, die zum Weltkulturerbe ernannt wurden, geschichtlich sehr interessant.

    Plant ihr einen längeren Aufenthalt in Rumänien, ist das berühmte Donaudelta mit seinen einzigartigen Naturlandschaften eine Reise wert.
    Gerne sind wir euch bei der Suche nach Reiseverbindungen und Unterkünften behilflich.

    Ebenfalls wunderschön und touristisch noch kaum erschlossen sind die Moldauklöste im südlichen Bukovina.

  • Wie funktioniert die Buchung?

    Als Buchungsbestätigung bitten wir um eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises auf unser Konto.

  • Was ist im Preis inbegriffen?

    Im Reisepreis sind Vollpension, Übernachtungen, Nutzung des Wellnessangebotes bei uns und unterwegs ( Hott Pott und Blockhaussauna), Gepäcktransport, ein Pferd mit sämtlicher Ausrüstung (Sattel, Satteltaschen und Trense) sowie ein erfahrener Wanderreitführer inbegriffen.

    Nicht inbegriffen sind alkoholische Getränke sowie die Bärenbeobachtung (etwa 40 Euro pro Person)

  • Was passiert, wenn ich meine Reise aufgrund gesundheitlicher oder familiärer Gründe nicht antreten kann?

    Wir finden, es kann immer etwas dazwischen kommen, deshalb gilt bei uns:
    Bei einer Stornierung behalten wir lediglich die Anzahlung von 20% ein.
    Diese behält jedoch unbegrenzt ihre Gültigkeit und kann zu jedem anderen Zeitpunkt für jeden Ritt in unserem Programm eingelöst werden.

  • Wie bin ich auf meinem Wanderritt versichert?

    Generell gilt:

    Jeder unserer Reiter reitet auf eigene Gefahr und ist sich bewusst darüber, dass Reiten ein erhöhtes Unfallrisiko birgt.
    Ein entsprechendes Formular ist bei uns vor Ort vor Antritt des Rittes zu unterzeichnen.
    Unabdinglich ist daher der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung.
    Zahlreiche Angebote zu günstigen Preisen findet ihr im Netz.

  • Was benötige ich an Ausrüstung?

    hier eine Zusammenfassung der notwendigen Ausrüstung für euren Urlaub bei uns:

    WANDERSCHUHE: gepflegte, bequeme und eingelaufene Lederschuhe mit gutem Profil, wasserdicht, auch über einen längeren Zeitraum.

    Bitte KEINE Gummistiefel, Turnschuhe, Westernstiefel oder Reitstiefel.
    Da wir in den Bergen auch Strecken zu Fuß bewältigen müssen, manchmal über Geröll/unbefestigte Wege und durch Wasser, ist gutes Schuhwerk mit Profil zwingend erforderlich!

    REGENHOSE: wasserdicht und groß genug, damit sie schnell und einfach über die Reitkleidung und Schuhe gezogen werden kann.

    REGENMANTEL ODER REGENJACKE :wasserdicht und ebenfalls groß genug.

    Anmerkung zur Regenbekleidung:
    bewährt haben sich bei uns über die Jahre eine einfache Regenjacke in guter Qualität, ungefüttert und schnelltrocknend, also kein soft shell o.ä.
    Dazu eine Regenhose, die unten weit geschnitten ist, sodass ihr sie auch mit Schuhen leicht anziehen könnt!

    REGENKLEIDUNG IST HIER IN DEN BERGEN ZU JEDER JAHRESZEIT UNABDINGBAR!
    BITTE NICHT VERGESSEN!

    STIRNLAMPE: bei uns auf der Hütte und in den Lagerplätzen,wo wir zelten gibt es keinen Strom.
    Bitte auch an ein paar Ersatzbatterien denken!

    REITHELM: wenn dieser schwierig mitzubringen ist, kann dieser bei uns entliehen werden.
    Wir empfehlen unseren Gästen das Tragen von Reithelmen!

    Außerdem:
    Sonnencreme, Handtuch, eine Trinkflasche, Badesachen, persönliche Medikamente ( eine Standardausführung der wichtigsten Medikamente wie Schmerz/ Durchfallmittel, Wundversorgungsortiment und Notfallmedikamente für Allergien etc. werden von uns mitgenommen und müssen nicht mitgebracht werden),
    ausreichend Plastiktüten, um Kleidung etc. unterwegs vor Nässe zu schützen.

    Bitte beachten:
    Das Gepäck sollte nicht mehr als 8 kg wiegen, da wir es unter Umständen auf dem Packpferd bzw. „am Mann“ in den hinteren Satteltaschen transportieren werden.
    Diese sind jedoch groß genug, um das Wichtigste ( Ersatzkleidung, Waschzeug und Kosmetika sowie persönliche Medikamente) mitnehmen zu können (jeweils H 35 / B 30 T 12 cm).
    Regenkleidung, Trinkflasche, Tagesverpflegung und Kamera können in den vorderen Satteltaschen ( jeweils H 20/ B 17/T 10 cm) verstaut werden.
    Kleidung für An- und Abreise, wichtige Dokumente etc. können diebstahlsicher bei uns auf dem Hof gelassen werden, da wir die letzte Übernachtung wieder dort verbringen werden.

    NUR FÜR DIE RITTE MIT ZELTÜBERNACHTUNGEN (AUF DEN SPUREN DER BÄREN MIT ZELTÜBERNACHTUNGEN):

    Für die Ritte mit Zeltübernachtungen wird zusätzlich ein Schlafsack benötigt:
    gute Qualität, da es in den Bergen nachts ziemlich abkühlen kann (bis 10 Grad) mit möglichst kleinem Packmaß, da er eventuell in die hinteren Satteltaschen (ca. B 30 H 35 T 10 cm ) passen muss, wenn wir keinen Gepäcktransport haben.

    Zelte stellen wir, jeweils für für 1-2 Personen, in sehr guter Qualität ( „2 Sekunden Zelt“ ) sowie  Isomatten oder Luftmatratzen in mittlerer Qualität.
    Ausserdem erhält jeder Reiter vordere und hintere Satteltaschen aus Leder in sehr guter Qualität.

    NOCH FRAGEN ZUR AUSRÜSTUNG?
    SCHREIBT UNS, WIR HELFEN EUCH GERNE WEITER!

  • Auf welchen Pferden reite ich?

    Unsere Pferde sind Kreuzungen aus Lippizanern und einheimischen Rassen.
    Unsere Pferde leben ganzjährig draußen in Freiheit und sind daher absolut trittsicher, auch im schwierigen Berggelände, gelassen und freundlich im Umgang.
    Die Stockmaße liegen zwischen 135 cm und 170 cm, sodass ein jeder Reiter bei uns das passende Pferd für seinen Urlaub bei uns finden wird.

  • In welchem Sattel reite ich?

    Unsere Sättel sind umgestaltete, deutsche Wehrmachtssättel.
    Speziell konzipiert, damit sie auch auf langen Strecken Pferd und Reiter maximalen Komfort bieten.
    Bei Bedarf bekommen unsere Gäste außerdem ein Lammfell Sitzkissen für ihren Sattel.

  • Gibt es ein Gewichtslimit?

    Aus Rücksicht auf unsere Pferde liegt unsere Gewichtsgrenze bei 90 kg.
    Da wir aber auch kräftige Pferde besitzen, ist eine Teilnahme an unseren Ritten für schwerere Reiter nicht ausgeschlossen.
    Kontaktiert uns!

  • Kann ich mein eigenes Equipment mitbringen?

    Manche unserer Gäste möchten auch im Urlaub nicht auf ihr gewohntes Equipment verzichten.
    Das können wir gut nachvollziehen.
    Für Dinge wie eigene Steigbügel, Sattelsitzkissen, Zügel oder ein eigenes Zelt ist das kein Problem.
    Bitte gebt uns einfach einen kurzen Hinweis, das wir uns entsprechend darauf einstellen können.
    Bitte habt Verständnis dafür, dass das Reiten mit dem eigenen Sattel zum Wohle unserer Pferde nicht möglich ist.
    Unsere Pferde tragen Sättel, die speziell auf Ihre individuelle Rückenform abgestimmt ist.
    Wir haben bequeme, speziell für lange Reitstrecken konzipierte, deutsche Militärsättel.
    Bei Bedarf bekommt ihr noch ein Lammfell Sitzkissen als Unterlage.

  • Kann ich meinen Hund mitbringen?

    Eine oft gestellte Frage!
    Verständlich, dass man auch den geliebten Hund in seinem Urlaub nicht missen möchte.
    Prinzipiell raten wir unseren Gästen jedoch dringlich davon ab!
    Jede Schäferei, auf die wir unterwegs treffen, hält sich mittlerweile 10-12 wilde Schäferhunde, die nicht davor zurückschrecken, auch Hunde anzugreifen.
    Nach mehreren, unerfreulichen Vorkomnissen nehmen auch wir unsere Hunde nicht mehr auf die Wanderritte mit.

  • Ist eine vegetarische/vegane Verpflegung möglich?

    Liebe Vegetarier, liebe Veganer, natürlich seid ihr ebenfalls herzlich willkommen bei uns!
    Gerne stellen wir uns auf eure Wünsche und Bedürfnisse ein!

  • Ich habe eine Laktose/ Glutenunverträglichkeit. Ist das ein Problem?

    Liebe Gäste, in diesen Fällen stellen wir euch gerne ein für euch passendes Menü für euren Urlaub bei uns zusammen.

  • Mit welcher Währung kann ich unterwegs bezahlen?

    Die aktuelle Währung in Rumänien ist der RON. Ein Euro entspricht etwa 4,6 rumänischen RON.
    Unterwegs könnt ihr in Rumänien nur mit RON bezahlen.
    Bei uns auf dem Hof könnt ihr natürlich mit Euro bezahlen und wir tauschen eure Euros auf Wunsch auch in RON um.
    Am Flughafen und in Gheorghieni findet ihr außerdem Wechselstuben.