Osterritt

Datum:

09-04-2020
15-04-2020

Zeit:

7 Tage

Preis:

850 euro

Wenn der Frühling seine ersten Vorboten schickt und die Natur zu neuem Leben erwacht, hat unsere einmalige Landschaft Ihren ganz eigenen Reiz. 5 Tagesritte durch die malerische Umgebung unseres Hipparion Wanderreithofs in den Ostkarpaten. Tiefgrüne, geheimnisumwobene Urwälder, fulminante Aussichten, entspannen und durchatmen zu Pferd inmitten purer Natur. An den Abenden gemeinsames Ostereier bemalen im urigen Blockhaus, Baden im rustikalen, feuerbeheiztem Badefass im wohlig warmem Salzwasser, Singen und Tanzen zu traditioneller Musik und vieles mehr. Verbringen Sie schöne, besinnliche Stunden am Lagerfeuer unterm sternenklaren Himmelszelt. Schlafen Sie in behaglichen, ofenbeheizten Zimmern in unserem Gästehaus. Genießen Sie unser traditionell ungarisch gefülltes Osterlamm und viele weitere Leckereien aus der heimischen Küche. Große Eiersuche am Ostersonntag: Ein riesen Spaß für Groß und Klein!

Auf einen Blick:

  • 5 Reittage/ 6 Übernachtungen
  • Tägliche Ausritte zwischen 3 und 5 Stunden durch die wildromantische Natur der Ostkarpaten
  • Verlässliches, trittsicheres Wanderreitpferd mit Zubehör
  • Erfahrener, deutschsprachiger Reitführer
  • Täglich zwei warme, landestypische Gerichte auf ökologischer Basis
  • Tägliches Satteltaschen Picknick
  • Lokale alkoholische Getränke inklusive (Bier, Wein, Schnaps)
  • Abenteuer Off Road Fahrt zum Berghof und zurück
  • Hot Pott: holzbeheizte Badetonne mit warmem Salzwasser inklusive
  • Traditionelles Osterprogramm: Eier malen, szeklerische Musikgruppe, Osterfrühstück und vieles mehr…
  • Kostenlose, sichere Parkplätze
  • Maximale Gruppengröße: 12 Reiter
  • Begleitende Nichtreiter: 330 Euro
  • Kinder unter 5 Jahren kostenfrei
  • Gruppen/ Familienrabatt auf Anfrage möglich

Kommen Sie mit und entdecken Sie Siebenbürgen zu Pferd!

Reisebeschreibung:

1.Tag

Nach Ihrer individuellen Anreise nach Gheorgheni nehmen wir Sie mit auf eine abenteuerliche Geländefahrt: es geht auf unseren Hipparion Wanderreithof, der versteckt inmitten purer Natur in den Bergen der Ostkarpaten liegt. Mit etwas Glück können wir auf unserer Fahrt vielleicht schon einen Hirsch, Auerhahn oder gar einen Bären erspähen. Angekommen auf dem Hof, lädt Sie unser Hot Pott ein, sich im heißen Salzwasser von Ihrer Anreise zu erholen. Nachdem Sie sich mit unseren Pferden bekannt gemacht haben und Ihre Zimmer bezogen haben, verwöhnt Sie unsere Köchin Brigitta mit einem original szeklerischen Abendessen in unserem urigen Blockhaus.

2.Tag

Heute starten wir zu unserer ersten Reittour. Nach einem reichhaltigen, landestypischen Frühstück holen wir gemeinsam die Pferde von der Koppel. Nach dem Putzen und Satteln und einer kurzen Einweisung geht es los: Unser Weg führt uns heute durch dichte Fichtenwälder bergab ins Tal, durch einen kleinen Gebirgsbach bergauf, vorbei idyllischen Wiesen, bis wir nach etwa 2 Stunden Reitzeit eine Bergkäserei erreichen werden, wo wir unsere Mittagsrast halten. Anschließend geht es auf den Rückweg. Über Bergalmen erreichen wir nach etwa einer Stunde den heimischen Hof. Nach dem Versorgen der Pferde ist Entspannung angesagt: Baden im Hot Pott, am Lagerfeuer sitzen, ein Buch lesen; hier finden Sie Ruhe und Zeit für sich selbst. Am Abend gibt es, passend zum Karfreitag, frische Forellen über dem Feuer zubereitet. Reitzeit: ca. 4 Stunden

3.Tag

Nach dem Frühstück brechen wir auf zu unserem zweiten Tagesritt, auf den „Kleinen Sipos“. Es geht vorbei an idyllischen Bauernhöfen ins Tal an die Quelle des Olt Flusses, dem zweitgrößten Fluss Rumäniens. Hier tränken wir unsere Pferde und füllen unsere Wasserflaschen auf. Anschließend geht es steil bergauf durch geheimnisvolle Fichtenwälder, die immer wieder von kleinen, freundlichen Lichtungen durchbrochen werden. Oben auf 1450 Metern angekommen, machen wir Mittagsrast auf einer kleinen Wiese, die uns einen wunderschönen Ausblick auf unsere heimischen Berge und aufs Tal von Kovacs Peter bietet. Das heutige Abendprogramm: Ostereier bemalen. Unter fachkundiger Anleitung erhalten Sie eine Einweisung in die hier traditionelle, szeklerische Art des Eierfärbens. Oder aber, Sie pinseln einfach drauf los und haben Spaß… Reitzeit: ca. 4, 5 Stunden

4.Tag

Nach einem ganz besonderen Ostersonntags Frühstück heißt es: Körbe fassen und Eier suchen! Wer ist der Schnellste und findet die meisten Verstecke? Anschließend holen wir unsere Pferde von der Weide und schwingen uns wieder in den Sattel. Unser Weg führt uns zunächst entlang verschlungener, versteckter Pfade durch geheimnisvolle Fichtenwälder. Dann geht es bergauf durch klare Gebirgsbäche, bis wir auf eine schöne Wiese gelangen, von wo aus wir einen wunderbaren Ausblick auf unsere Hausberge haben werden. Vielleicht ist es an der Zeit, einen ersten kleinen Galopp zu wagen? Bergauf geht es im flotten Tempo über weiche Wiesen und schließlich auf eine idyllische kleine Waldlichtung, wo wir heute unsere Picknickpause machen. Während die Pferde und Kühe um uns herum friedlich grasen, genießen wir die wohlverdiente Pause. Am Abend wartet das traditionell gefüllte Osterlamm auf Sie. Reitzeit ca. 4 Stunden

5. Tag

Heute erleben Sie ein echtes Highlight: Wir nehmen Sie mit ins Hochgebirge! Fulminate Ausblicke soweit das Auge reicht, weite Gebirgsplateaus und schroffe Felsformationen versetzen und immer wieder ins Staunen über die Schönheit der Natur. Auf rund 1600 Metern halten wir schließlich unsere Mittagsrast auf einem offenen Bergplateau. Von dort aus türmt sich beinahe das gesamte Hargita Gebirge und die dahinter liegende Bicaz Schlucht mit ihrem malerischen Mördersee imposant vor uns auf. Frisch gestärkt lädt uns der weiche Untergrund zurück zum Hof zu einigen kleinen Galoppaden ein vorbei an der malerischen Bergkulisse. Reitzeit ca. 5 Stunden

6.Tag:

Noch einmal locken uns heute die hohen Berge: Der „Nagy Sipos“ mit 1568 Metern ist unser Ziel! Frisch gestärkt brechen wir nach dem reichhaltigen Frühstück auf durch dichte, undurchdringbar scheinende Urwälder. Unsere Pferde suchen sich jedoch mit großer Sorgfalt und Gelassenheit ihren Weg durchs Dickicht, bis wir oben mit einer unbezahlbaren Aussicht auf das Gheorgheni Becken für unsere Mühen belohnt werden! Zurück haben wir noch einmal die Möglichkeit eines kleinen Galopps, bis uns der heimische Hof mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen empfängt. Der Abend lädt zum Baden ein, zum Beisammensitzen und Musizieren am prasselnden Lagerfeuer oder zu Gespächen und Spielen im gemütlichen Blockhaus. Reitzeit ca.5,5 Stunden

7.Tag:

Nach dem Frühstück bringt Sie unser Geländewagen wieder sicher ins Tal nach Gheorgheni zurück, von wo aus Sie Ihre individuelle Heimreise antreten werden.

Termine:

– 09.-15 April

Kommen Sie mit und entdecken Sie Siebenbürgen zu Pferd!